Beziehungen
Der Funke kann auch nach vielen Jahren noch überspringen. (Quelle: We-Vibe WOW Tech on Unsplash)

Überraschend erotisch: Diese 6 Dinge hauchen Beziehungen wieder Leben ein

Nahezu jeder kennt das: In langjährigen Beziehungen ist irgendwann die Luft raus. War der Partner früher noch spannend und aufregend, entwickelt sich seine Anwesenheit bald zu einem selbstverständlichen Zustand. Vor allem das Sexleben droht dann, langsam einzuschlafen. Die folgenden sechs Tipps allerdings helfen auch Langzeit-Paaren dabei, wieder ein aufregendes Leben zu führen.

Beziehungen
Der Funke kann auch nach vielen Jahren noch überspringen. (Quelle: We-Vibe WOW Tech on Unsplash)

Ehrlich gemeinte Aufmerksamkeit

Der erste Tipp ist direkt ein recht komplizierter, für die Gesundheit der gesamten Beziehung aber unerlässlich. Oft nämlich sind fehlende Gespräche und mangelndes Interesse am gegenüber der Grund dafür, dass sich Partner zurückziehen und auch zwischen den Laken nicht mehr viel passiert. Spannend dabei: Laut einer Umfrage wünschen sich 24 Prozent der Frauen, dass ihr Partner häufiger über Gefühle spricht und 31 Prozent der Männer, dass ihre Partnerin sexuell aktiver ist. In einigen Fällen geht beides vermutlich Hand in Hand.

Paare sollten sich folglich Zeit für gemeinsame Gespräche und einen regen Austausch nehmen. Wer weiß, was den anderen beschäftigt oder auch begeistert, wird automatisch aktiver an dessen Leben teilhaben können. Das wiederum führt beim Gegenüber zum Gefühl, akzeptiert und gewollt zu sein, was sich positiv auf die Libido auswirken kann. Schweigen ist in Beziehungen also alles andere als „Gold“.

Sexy Kleidung mit Stil

Auch in Langzeit-Partnerschaften ist der optische Eindruck bedeutend. Allzu oft kommt es vor, dass sich Partner gehen lassen und immer weniger auf ihr Erscheinungsbild achten. Von der Frau mit den sexy Kleidern oder dem Mann mit den gut sitzenden Jeans bleibt dann oft nur noch eine blasse Erinnerung übrig. Sich Zeit für Körperpflege, Kleidung und ein stilvolles Auftreten zu nehmen, kann jedoch essenziell für das Gelingen einer Partnerschaft sein. Wer gut zu sich selbst ist und das eigene Selbstwertgefühl füttert, wird sich auch dem Gegenüber offener widmen können.

sexy Kleidung
Es müssen nicht immer Dessous sein, wenn es um optische Reize geht. (Quelle: Artem Labunsky on Unsplash)

Einen Weg zurück zur alten Anziehungskraft können Shopping-Ausflüge oder auch gemeinsames Stöbern in Onlineshops bieten. Hier ist es empfehlenswert, dass sich Partner gegenseitig zeigen, welche Kleidung ihnen am anderen vermutlich besonders gut gefallen dürfte. Wer richtig fündig wird, kann mit Hilfe verschiedener Rabatt-Aktionen wie beispielsweise einem Zalando Lounge Gutschein etwas sparen und sich dann umso mehr auf die neue Garderobe freuen. Eine stimmungsvolle Modenschau ist natürlich Pflicht!

Viel Freiraum

Es gibt wenig unangenehmere Situationen in Partnerschaften als das Gefühl, eingesperrt oder gefangen zu sein. Manchmal jedoch kann sich im Laufe der Jahre eine Art goldener Käfig entwickeln, aus dem Partner nicht mehr so gerne ausbrechen. Sie treffen immer seltener eigene Freunde, vernachlässigen persönliche Interessen und gehen den einst so geliebten Hobbys längst nicht mehr nach. Für das Sexleben kann das absolut tödlich sein, denn wenn Paare praktisch miteinander verschmelzen, sinkt die Lust auf die Entdeckung des Gegenübers.

Aus diesem Grund sollte es in einer Beziehung stets viel Freiraum geben. Partner sollten unbedingt ihren ganz eigenen Interessen nachgehen und nicht ständig Zeit miteinander verbringen. Wer die eigenen Bedürfnisse erfüllt und außerhalb des Beziehungslebens weiterhin ein spannendes Leben genießt, fühlt sich deutlich seltener erdrückt und kann auch den Sex wieder mehr genießen.

Erlaubte Abenteuer

Dieser Tipp ist etwas für besonders aufgeschlossene Paare. Hier nämlich hauchen sie ihrer Beziehung mit Hilfe ganz bewusst erlaubter Abenteuer Leben ein. Wie genau die Abenteuer aussehen und wie weit Partner dabei gehen dürfen, sollte vorab natürlich genau definiert werden. Es muss schließlich nicht gleich eine vollkommen offene Beziehung sein. Auch das Installieren einer Flirt-App und entsprechend sinnliche Chats mit anderen Menschen kann bereits sehr anregend wirken. Befriedigt wird die aufkommende Lust dann jedoch im eigenen Bett.

Abenteuer in Beziehung
Flirt mit einem fremden Mann? Für manche Paare Quell erotischer Inspiration. (Quelle: Christin Hume on Unsplash)

Paare, die gerne weiter gehen und sich mehr in Richtung des offenen Konzepts bewegen wollen, sollten vorab eingehend darüber sprechen. Echte Flirts und Dates mit anderen Menschen können auch die stabilsten Partnerschaften erschüttern. Daher ist es wichtig, dass sich beide Parteien diesbezüglich wirklich einig sind.

Spannende Toys

Natürlich gehören auch Sexspielzeuge zu den potenziell hilfreichen Mitteln, um eine langjährige Beziehung in erotischer Hinsicht am Laufen zu halten. Hier bieten sich gemeinsame Shopping-Abende erneut an. Es sich zusammen auf der Couch bequem zu machen und erotische Online-Shops zu durchstöbern, kann die Lust bereits wecken.

Prickelnd wird das Ganze, wenn sich Paare gegenseitig Vorschläge machen und Toys bestellen, die sie einerseits bei sich selbst und andererseits auch beim anderen ausprobieren wollen. Das Toy-Shopping könnte bei Gefallen sogar zu einer regelmäßigen Aktion werden, die das Sexleben immer wieder neu ankurbelt.

Besondere Filmabende

Keine Frage: Viele Paare verbringen einen Großteil ihrer gemeinsamen Abende auf dem Sofa. Daran ist nichts falsch, es kann sich jedoch eine gewisse Langeweile einstellen. Wer immer nur die gleichen Serien oder Dokumentationen schaut, dabei vielleicht sogar einschläft und dann später nur noch einen flüchtigen Gute-Nacht-Kuss austauscht, wird über kurz oder lang wenig erotische Freude erleben.

Ganz anders kann das aber aussehen, wenn statt der gewohnten Formate ganz bewusst erotische Filme auf dem Plan stehen. Es gibt im Netz ganze Listen mit den heißesten Erotik-Filmen, aus denen sich Paare ihre Favoriten aussuchen können. Und wer hieran gefallen findet, möchte vielleicht langfristig auch mal einen gemeinsam ausgewählten Porno schauen. Hieran ist nichts anrüchig, im Gegenteil: Oft bieten erotische Filme viel Inspiration und die fremden Gesichter auf der Mattscheibe sorgen für eine gewisse Abwechslung.

Weitere Beiträge
Slow food, slow sex