Ausgabe 4

"picasso portrait" von Achim Wagner

„picasso portrait“ von Achim Wagner blaues picasso portrait denke ich beim ersten blick auf ihr gesicht & die annäherung scheu an ihren tisch im café

"El Rey" von Susann Ulshöfer

„El Rey“ von Susann Ulshöfer So vorsichtig und leise ich auf den steinernen Treppenstufen auch auftrat, die gomerischen Eidechsen schienen über einen siebten Sinn zu

„kommen“ von Sonja Sporrer

„kommen“ von Sonja Sporrer schlafe nackt + alleinewünsch‘ mir, die finger wären deineunter der decke. bis ich kommein der mitte meiner beine… schlafe nackt +

"Wiesenfick" von Rosa Chao

„Wiesenfick“ von Rosa Chao Es war wirklich Frühling, und es war heiß. Tagsüber war es heiß, die Sonne brannte auf der Haut, ließ den Schweiß

"Tangonacht 1996" von Anonym

„Tangonacht 1996“ von Anonym Wir tanzen Tango nach Mitternacht im Glas schimmert der Cognac wie warmes Gold und schwenkt sich heiß im Tangotakt wir schlürfen

„Badefreuden“ von Marion Nikola

„Badefreuden“ von Marion Nikola Harry erstarrte! Im wahrsten Sinne erstarrte er, drohte akut an mangelnder Zufuhr unentbehrlicher Atemluft zu verenden. Auf seinen Augäpfeln bildete sich

„Rivalin“ von Anonym

„Rivalin“ von Anonym Der Stuhl fällt um Auf dem ich nicht sitze Nur die Tasche lag dort sicher Bis sie fiel Mit dem Geld und

"Kreischender Mond (Epiphanie I)" von N. Galler

„Kreischender Mond (Epiphanie I)“ von N. Galler Patrizierinmit den spröden Lippen, den zarten, langen Händenund dem trotzigen Ausdruck im Gesicht,kreischender Mond,kindliche, vor Ehrgeiz glühende,sechzehnjährige Fee:Bemerkst

„Mieder“ von Peter Felix

„Mieder“ von Peter Felix Das Löwenmäulchen vor meiner Nase tanzte ganz sanft im Wind. Ich lag mit den Beinen zum Wasser und spürte den Luftzug

"monochrom" von Sissy de Leu

„monochrom“ von Sissy de Leu es packt mich ich dreh dich & setze mich auf dich & nagle dir drei küsse ans kreuz & schlängle

"leibermelodie" von Marian Cyrus

„leibermelodie“ von Marian Cyrus hinter deinen lauten verblassen alle worte gelebte leibgesänge in körpersprache vorgetragene lieder selbstgefundene tonarten und ungewohnte rhythmen nur für uns haut

„Kupferdrahtnetz“ von Bartels

„Kupferdrahtnetz“ von Bartels Ein Klingeln. Abnahme des Hörers. „Hallo, ich bin´s.“ Ja, schön, dich zu hören. Lange nicht gesprochen. „Schön, dass du anrufst. Wie geht