"Bettgeschichte" von Werner Friebel

Bettgeschichte“
von
Werner Friebel

Zwischen uns Beiden:

keine Rede von Liebe.

Wir teilten die Beute

unsrer Lüste wie Diebe

auf Nimmerwiedersehn.

So war’s stillschweigend ausgemacht.

Doch ich habe seitdem

zu oft an dich gedacht:

roch im Traum deine Haut,

hörte dein rauhwildes Stöhnen,

ließ mir von deinem Hintern

meine Phantasien verwöhnen…

Nein. Keine Rede von Liebe.

Will mich nur noch einmal an dir,

wie ein ausgehungertes Tier,

bis zum Überdruss

sattstoßen.

Werner Friebel gibt das Online-Magazin „Schnipsel“ heraus.

Kontakt: MSWmediapool@t-online.de

Weitere Beiträge
"Fahrzeugwechsel" von Manfred Eder