Der erotische Erosa Wochenplaner 2020 ist da!!

Eröffnung Fun Factory Shop in Berlin

Schon vor Wochen erhielten wir die Einladung zur Shoperöffnung. Wir hatten ja schon davon gehört, dass Fun Factory sich entschieden hatte, den kleinen Laden in der Gipsstr. zu schließen und einen viel größeren Shop direkt am Hackeschen Markt (einer der angesagtesten Plätze bei Touristen wie auch Partygängern) zu eröffnen.

Funfactory Shop Berlin

Samstag Abend war es also soweit: Im Erdgeschoss große offene Schaufensterfronten, drinnen ein poppiges Design, an einer Wand die Produkte von Funfactory und an die Schaufenster gerückte kleine Warentische. Im zweiten Stock sah es nicht viel anders aus. Alles sehr offen, sehr hell und sehr übersichtlich, was die Waren betraf. Natürlich wurde es im Laufe des Abends brechend voll. Ca. 300 Geschäftskunden aus aller Welt waren eingeladen und anwesend.

Ich habe mich mit der Marketing Managerin Ilona Offermann unterhalten. Sie hat mir berichtet, dass diese offene Atmosphäre auch weiterhin beibehalten wird. Es wird also viel Platz geben zwischen den Regalen. In der oberen Etage gibt es eine Bar, dort sollen zukünftig auch Ausstellungen von internationalen Künstlern und Veranstaltungen aller Art angeboten werden. Mehr wollte sie noch nicht verraten.

Kleine Anekdote am Rande: Samstag Abend liefen natürlich jede Menge Leute dort vorbei, unter anderem auch eine Gruppe junger Männer, die einen Junggesellenabschied feierten. Der angehende Bräutigam hatte einen kleinen Bauchladen umhängen, mit allerlei Kleinkram und auch den obligatorischen Kondomen, die er ebenso wie seine Küsse für 2 Euro anbot. Auf dem Kopf hatte er eine Kappe auf, die wie ein überdimensionales aufgerolltes Kondom aussah. Alle waren gut gelaunt und kontaktfreudig, aber als sie erkannten, dass dort im Laden Vibratoren ausgestellt bzw. verkauft werden, wurden sie sichtlich nervös und das lautstarke Auftreten wich einem lautstarken Abgang.

Weitere Beiträge
60 Jahre Beate Uhse Versand