Was Männer den ganzen Tag tragen können…

Liebeskugeln aus Edelstein, das war die erste Idee der Schmuckdesignerin Simone Glanemann (siehe dazu auch unter Interview). Doch dabei sollte es nicht bleiben. Die Männer, die eigentlich nur etwas für ihre Liebste gekauft hatten, fragten nach, ob es nicht auch etwas Schönes für Männer gäbe. So begann sich die Designerin in ihr Atelier zurückzuziehen und zu tüfteln. Herausgekommen sind die Schmuckstücke der Serie feel masculin.

Wie hat sich die Idee weiterentwickelt?

Ich wollte ein Äquivalent zu meinen Kugeln schaffen – etwas, dass Männer den ganzen Tag tragen können. Von Anfang an schwebte mir eine Art Schmuck vor, die im Gegensatz zum Cockring bequem sein sollte. Um den wertigen Charakter zu wahren fertigte ich erste Entwürfe aus 925er Silber. Ich sprach einige Männer an, ob sie Zeit und Lust hätten, sich als „Versuchskaninchen“ für meine Designs zur Verfügung zu stellen. Insbesondere die Meinung eingefleischter Cockringträger interessierte mich brennend.

Die männlichen Tester hatten jede Menge konstruktiver Kritik für mich parat. Ein Fehler war, dass die Ketten zu schmal waren. Dadurch verdrehten sie sich beim Tragen und zwickten. Keine Frage: die Ketten mussten deutlich breiter sein. Das aber war schon in der Herstellung so kostenintensiv, dass ich mich nach einer anderen, bezahlbaren Möglichkeit umsah. So kam ich auf die Idee, Kautschuk, Leder und Zamak (Zinklegierung) zu verarbeiten.

Als nächstes musste ich eine Lösung für den Sicherheitsaspekt finden. Es ist wohl für jeden Mann eine Gruselvorstellung, wegen eines Cockschmucks, der nicht richtig sitzt, in die Notaufnahme zu müssen. Daher fertigte ich zunächst Schmuck, der sich ab einem gewissen Zug selbst aufbog. Das Kunststück bestand darin, den richtigen Kompromiss zwischen Aufbiegen im Ernstfall, aber Halten im täglichen Gebrauch zu finden. Von der ersten Idee bis zur Shoperöffnung von feel masculin hat es über ein Jahr gedauert. Im Mai 2013 war es dann soweit.

Ist so ein Penisring nicht unbequem?

Der Tragekomfort war eine große Herausforderung. Aber ich habe in Leder und Kautschuk anschmiegsame Materialien gefunden, die das Tragen auch über Stunden sehr angenehm machen. Im Gegensatz zu einem Cockring ist es wichtig, dass mein Schmuck nicht einschnüren darf.

Wie findet Mann die richtige Größe heraus?

Ich fertige jedes Cockband auf Maß! Da meine Penisketten als Schmuckstücke designt sind, sollen sie quasi den ganzen Tag über tragbar sein. Deshalb ist es wichtig, auf einen angenehmen Sitz zu achten. Im Gegensatz zum Cockring sollen meine Ketten und Bänder nicht abschnüren. Allerdings sollen sie fest genug sitzen, dass sie nicht herunterrutschen. Die Hauptkette liegt auf der Peniswurzel und verläuft hinter den Hoden zusammen. Der Verschluss ist dabei je nach Design und Geschmack auf der Peniswurzel, seitlich oder hinter den Hoden gefertigt. Der Kunde kann mit einem Band selbst die richtige Größe messen. Hierzu legt er ein geeignetes Band wie eine Hauptkette an und tragen sie es eine Weile. So findet jeder Mann seine individuelle „Wohlfühl-Länge“ heraus.

Die so herausgefundene Größe gibt der Kunde dann bei der Bestellung in ein dafür vorgesehenes Feld ein. Daraufhin fertige ich den Schmuck ganz individuell für ihn.

Wo kann man das sich anschauen, gibt es das in Ladengeschäften?

Meine Liebeskugeln und meinen Cockschmuck gibt es nur in meinen Onlineshops. Gerade die Männersachen werden einzeln auf Maß gefertigt. Nur so ist die Bequemlichkeit gesichert. In einem Ladengeschäft wäre dies nicht zu realisieren. Die Liebeskugeln fertige ich auch meist individuell.
Fotos, auf denen der Cockschmuck getragen abgebildet ist, sind im feel masculin-Shop in einer eigenen Galerie zu sehen. Da auf diesen Bildern männliche Genitalien zu sehen sind, sind diese Fotos nicht jugendfrei (FSK16). Daher müssen Sie sich anmelden, um diese Fotos anschauen zu können. Die Schmuckstücke allein sind selbstverständlich ohne Anmeldung zu betrachten.

Hier geht es zu den Produkten von feel masculin: www. feel-masculin.de

Und hier geht es zum ersten Teil des Interviews mit der Schmuckdesignerin Simone Glanemann über ihre Edelstein-Liebeskugeln: „Liebeskugeln üben einen ganz besonderen Reiz auf mich aus“

Weitere Beiträge
Gewinnspiel und Verlosung – Erotikspiele von MOODZZ